Am 20. Dezember 1812 erschien der erste Band der „Kinder- und Hausmärchen“ von Jacob und Wilhelm Grimm mit 86 Märchen, darunter die Klassiker Der Froschkönig, Rapunzel oder Hänsel und Gretel. Grund genug für uns zum zweihundertsten Jubiläum der Erstausgabe der „Kinder- und Hausmärchen“ deutschsprachige Autoren aufzurufen, es den Grimms gleich zu tun und die alten Märchen neu zu erzählen oder neue Märchen zu erfinden.

Schließlich wurden – ganz wie bei den Grimms – 86 Märchen für dieses Buch ausgewählt, von denen der Herausgeber überzeugt ist, dass es die Besten der Besten sind. Lehnen Sie sich also zurück und genießen Sie diese Märchen, auch wenn sie nicht immer mit jenen magischen Worten beginnen: Es war einmal …

Ein spannendes Projekt, fast 300 Märchen wurden eingereicht, was den Herausgeber - also mich - vor gewaltige Aufgaben stellte. Aber es hat sich gelohnt, bisher das erfolgreichste Buch, das ich verlegt habe. Und ein Märchen von mir hat sich auch hineingeschlichen: Die Blattmusikanten - unter dem Pseudonym "Helen Trepling" …

"Wenn das die Grimms wüssten!" gewann den
Deutschen Phantastikpreis 2013
in der Kategorie "Beste Anthologie"