Einsilbig

Den Franken sagt man ja nach, das sie besonders mundfaul sind und wenn sie einmal reden, dann meist auch nur einsilbiges Zeugs von sich geben. Nun denn. So sei es!

Weiterlesen

Einst und jetzt

Das folgende Gedicht spielt mit dem Rhytmus, der sich aus der Zeilenschaltung ergibt. Außerdem habe ich den Titel in die Erzählzeit einfließen lassen.

Weiterlesen

Schrei

Ich hatte wohl einen üblen Morgen hinter mir, als ich das schrieb.

Weiterlesen

Wolfstage

Mal etwas ganz anderes: Ein Video-Gedicht! Das Titelgedicht aus meinem Buch "Wolfstage", in Szene gesetzt und vertont.

Weiterlesen

Winternacht

Mal ein Wintergedicht der etwas anderen Art. Dass der Winter auch seine Schattenseiten hat, ist ja nichts Neues. Vielleicht nichts für Winterdepressive?

Weiterlesen

Die Straße

In letzter Zeit scheint es mich wohl eher zur Lyrik hinzuziehen, es entstehen viel häufiger Gedichte als Kurzgeschichten oder Szenen. Hier ist jedenfalls ein weiteres, nostalgisch angehauchtes.

Weiterlesen