Nach Gottfried Benn in Was vergnüglich ist habe ich mir Brechts bekanntes Gedicht "Vergnügungen" vorgenommen und ein wenig umgedeutet. Es ist ja heutzutage nicht alles Vergnüglich ?

?

Aufstehen, wenn es noch dunkel ist am Morgen
Die Mütze in der Bahn vergessen
Gleichgültige Gesichter
Schnee, mit Halbschuhen durchstapfen
Die nasse Zeitung im Briefkasten
Nachbars Mops
Politikergeschwätz
Kalt duschen
Die immergleiche Radiomusik
Löchrige Socken
Unverstand
Die immergleichen Fernsehshows
Tratschen, verschwenden
Verpasste Züge
Sirenengeheul
Unfreundlichkeit.

Nach Berthold Brechts ?Vergnügungen?

© Peter Hellinger

Erschienen in: Wolfstage